Navigation
Malteser Braunschweig

Hilfe auf zwei Rädern

Malteser stellen ein Oldtimer-Motorrad zur Ausstellung „Katholisch in Hannover“

23.05.2018
Das Oldtimer-Motorrad der Malteser wird getestet von Prof. Dr. Thomas Schwark, Direktor des Historischen Museum Hannover, und bestaunt von Ausstellungsorganisatorin Marie Breinl (2. von rechts). Daneben die Überbringer des Motorrads Harald Lewin (links) und Benedikt Liefländer; Bildquelle: Malteser

Hannover/Hürth (mhd). Mit ihren 58 Jahren sind die Malteser einer der jüngeren katholischen Verbände in Hannover. Dafür stellen sie eines der auffälligsten Exponate der Ausstellung „Katholisch in Hannover“ im Historischen Museum der niedersächsischen Landeshauptstadt: Ein Oldtimer-Motorrad, Marke „Maico“ Typ „M 250 S II Blizzard“ symbolisiert den Beitrag des katholischen Hilfsdienstes zur 300-jährigen Geschichte der katholischen Kirche an der Leine.

Das gut gepflegte Zweirad im originalen Malteser-Design mit achtspitzigem Kreuz wurde 1971 gebaut und erreicht mit seinem Hubraum von 250 Kubikzentimetern eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 102 km/h. Gefahren wurde die Maico zunächst vom Bundesgrenzschutz, der das Motorrad 1977 dem Malteser Hilfsdienst überließ. Dort leistete es im Sanitätsdienst und Katastrophenschutz jahrzehntelang gute Dienste und war unter anderem bei einigen großen Katastrophenschutzübungen in der Diözese Augsburg dabei. Eingesetzt wurde die Maico auch 1987 beim Besuch von Papst Johannes Paul II. in Augsburg, bei dem die Malteser wie üblich den Sanitätsdienst übernahmen.

Zu den wichtigsten Aufgaben eines Motorrads im Sanitätsdienst gehört das Begleiten, Absichern und Lotsen von Kraftfahrzeugkolonnen. Außerdem werden Motorräder aufgrund ihrer Wendigkeit gerne als Melde- und Erkundungsfahrzeuge eingesetzt und immer dann, wenn Material schnell von einem Ort zum anderen gebracht werden muss, zum Beispiel Medikamente. Daran hat sich bis heute nichts geändert.

Die ausgestellte Maico 250 wurde 2014 ausgemustert und in die „Sammlung historischer Malteserfahrzeuge“ in Hürth bei Köln aufgenommen. Dort wird das Fahrzeug mit rund einem Dutzend weiterer Oldtimer von etwa 15 Enthusiasten ehrenamtlich gepflegt und technisch in Stand gehalten. Bei besonderen Anlässen stellen die Malteser ihre Oldtimer aber gerne aus und nutzen sie gelegentlich sogar noch als Einsatzfahrzeuge.

Die Malteser sind eine internationale katholische Hilfsorganisation mit einer mehr als 900-jährigen Tradition. Sie helfen weltweit Menschen in Notlagen, unabhängig von Religion, Herkunft oder politischer Überzeugung. 1953 gründeten der Malteserorden und der Deutsche Caritasverband den Malteser Hilfsdienst, bei dem sich heute in Deutschland an mehr als 500 Orten fast 50.000 Malteser ehrenamtlich in Katastrophenschutz und Sanitätsdienst genauso wie in der Erste-Hilfe-Ausbildung oder in den Sozialdiensten engagieren. Die Ortsgliederung Hannover des Malteser Hilfsdienstes wurde 1960 gegründet.

Hinweis:

Ausstellung: „Katholisch in Hannover. Menschen. Geschichten. Lebenswelten“;

25. Mai bis 30. September 2018; Dienstag 11 bis 20 Uhr, Mittwoch bis Sonntag 11 bis 18 Uhr

Historisches Museum Hannover, Pferdestraße 6, 30159 Hannover

https://www.hannover.de/Kultur-Freizeit/Museen-Ausstellungen/Museumsf%C3%BChrer/Top-Museen/Historisches-Museum-Hannover/Sonderausstellungen/Katholisch-in-Hannover

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE26370601201201209230  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7